9. Verbgruppen
In vielen Französischlehrwerken verfolgt man den Ansatz, Schüler müssten jedes Verb für sich lernen. Es wird ihnen nicht beigebracht, nach Gemeinsamkeiten bei Verben zu suchen, d. h. an Verbgruppen zu denken. Diese Vorgehensweise vereinfacht das Erlernen der Konjugation jedoch um ein Vielfaches, da man sich nur eine begrenzte Anzahl von Gruppen merken muss, um jedes Verb fehlerfrei konjugieren zu können.
Verbgruppen können am einfachsten anhand der Konjugation der Verben im Indikativ Präsens erstellt werden. Deshalb wird in Kapitel 9.3. zuerst das Indikativ Präsens betrachtet.
9.1. Stamm- und endungsbetonte Formen
Zum leichten Erlernen der Konjugation ist es hilfreich, sich zuerst über die beiden Begriffe Stamm und Endung klar zu werden.
Als Stamm eines Verbs wird - vereinfacht gesagt - alles bezeichnet, was keine Endung ist. Jede Verbform lässt sich in einen Stamm und eine Endung aufteilen*):
regard er
Stamm Endung

Die Konjugation eines Verbs ist in stamm- und endungsbetonte Formen aufgeteilt. Im Indikativ Präsens z. B. sind bei den regelmäßigen Verben alle Formen des Singulars und die 3. Person Plural stamm-, die 1. und 2. Person Plural jedoch endungsbetont.
je regard e [rə'gard]
tu regard es [rə'gard]
il regard e [rə'gard]
nous regard ons [rəgar'd§]
vous regard ez [rəgar'de]
ils regard ent [rə'gard]

Bei stammbetonten Formen liegt die Betonung auf dem Stamm, und die Endung ist stumm.
Bei endungsbetonten Formen liegt die Betonung auf der Endung.
Die Unterscheidung zwischen stamm- und endungsbetonten Formen ist wichtig, da damit alle Unregelmäßigkeiten bei Verbkonjugationen erklärt werden können. Davon ausgenommen sind nur die Verben, die komplett unregelmäßig sind (wie être, avoir usw.).

Regel:
Stammänderungen bei der Konjugation können nur in stammbetonten Formen auftreten, da nur betonte Silben ─nderungen erfahren können. Sobald die Betonung auf der Endung liegt, d. h. sobald die Form endungsbetont ist, kann der Stamm nicht verändert werden.

Deshalb gibt es z. B. im Imparfait keine Stammunregelmäßigkeiten bzw. -veränderungen, da alle Formen endungsbetont sind.
Die folgende Tabelle zeigt dir, welche einfachen Zeiten bzw. Verbformen überhaupt Stammveränderungen erfahren können und welche nicht.

Stammveränderung möglich Stammveränderung nicht möglich
Présent
Subjonctif présent
Impératif
Imparfait
Futur simple
Conditionnel présent
Participe passé
Passé simple
Subjonctif imparfait
**)

Man sieht also, dass die meisten Zeiten im Französischen den Stamm nicht verändern.

*) Prinzipiell funktioniert dies auch bei unregelmäßigen Verben wie être und avoir. Allerdings lassen sich dort Stamm und Endung aufgrund der extremen Wortentwicklung nicht mehr sehr gut voneinander trennen.
**) Das Passé simple und der Subjonctif imparfait werden in der Schule nicht mehr als aktiv bekannt vorausgesetzt.

© 2013-2024 Christophe Weber